Was bedeutet K-Taping?

 

K-Taping steht für Kinesio-Taping und meint die bunten Klebestreifen, die wir oft bei Sportlern sehen.

Es handelt sich um einen elastischen Klebestreifen der in bestimmten Formen und nach gewissen Regeln auf die Haut geklebt wird, um Muskeln und Faszien zu unterstützen, zu entspannen oder Schmerzen zu lindern.

Welche Wirkung haben die Tapes?

Die geklebten Tapes beeinflussen direkt die Hautrezeptoren, wodurch eine Schmerzreduktion stattfindet. Dieser Vorgang ist mit einer "dauerhaften Massage" vergleichbar: Mikrozirkulation (Nährstoffaustausch über kleinste Blutgefäße) und Lymphfluss werden gefördert, Verklebungen der Faszien gelöst, die Beweglichkeit von Muskeln und Gelenken verbessert.

 

Spezielle Klebetechniken für die Schwangerschaft haben entlastende und unterstützende Wirkung für die werdende Mama.

 

Dieses Verfahren ist KEINE Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung! Der Selbstbehalt ist abhängig vom "Klebeaufwand" und liegt bei mindestens 5,-€ pro Sitzung.

Bei Interesse oder weiteren Fragen wenden Sie sich an Larissa Resch unter 0157 35621786.